Kontaminierte Bereiche

Unter dem Begriff kontaminierte Bereiche werden Standorte, bauliche Anlagen, Gegenstände, Boden, Wasser, Luft und dergleichen verstanden, die mit Gefahrstoffen verunreinigt sind. Auch Anlagen und Einrichtungen zur Behandlung kontaminierter Gegenstände, Materialien und Stoffe fallen unter den Begriff kontaminierte Bereiche.

Für die Durchführung von Arbeiten in kontaminierten Bereichen einschließlich der Vor- und Nacharbeiten gilt zurzeit die TRGS 524 – “Schutzmaßnahmen bei Tätigkeiten in kontaminierten Bereichen”. In ihr sind aus dem § 7 Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) die Informationsermittlung, die Methodik zur Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten in kontaminierten Bereichen und die Grundanforderungen an die Auswahl der Schutzmaßnahmen präzisiert.

Kommentare sind geschlossen.