Ersthelferausbildung neu geregelt: kürzer und mehr Praxis

Die neue Ersthelferausbildung: mehr Praxiswissen und weniger Zeitaufwand

Ersthelferausbildung

Ersthelferausbildung

(10.01.2015) Die schnelle und richtige Erste Hilfe nach einem Unfall kann entscheidend dafür sein, Leben zu retten und Folgeschäden zu minimieren. Gut ausgebildete Ersthelfer wissen was zu tun ist und sind das Anfangsglied einer funktionierenden Rettungskette. Unter diesem Gesichtspunkt hat die DGUV als Dachverband der gesetzlichen Unfallversicherungsträger die Ausbildung der betrieblichen Ersthelfer mit Wirkung zum 01.04.2015 neu geregelt.

Mehr Praxiswissen und weniger Zeitaufwand, so sieht die neue Ersthelferausbildung aus. Unter diesen Gesichtspunkten wurde die Grundausbildung von betrieblichen Ersthelfern deswegen neu geregelt. Den Ausbildungsumfang hat man auf einen Tag statt bisher zwei reduziert und dadurch den Zeitaufwand für die Betriebe verringert. Gleichzeitig legt man aber zukünftig mehr Wert auf die praktische Ausbildung und damit mehr praktische Kompetenz der Ausgebildeten.

Die Fortbildung alle zwei Jahre bleibt erhalten, wurde aber aufgewertet. Sie umfasst jetzt neun Ausbildungseinheiten statt bisher acht.

Übrigens das Team von KUECK Industries kann ihnen die Ausbildung betrieblicher Ersthelfer nach altem und neuem Standard organisieren. In Ihren Räumen oder auch bei uns. Sprechen Sie uns gerne an. Kosten entstehen Ihnen dafür keine.

Kommentare sind geschlossen.